«Kluges Haushalten spart Geld»

02.06.2020

Mit den beiden Kursen Kompaktkurs «für Eilige das Wichtigste» und Komplettkurs «für Neugierige der Umfassende» können sich Interessierte das Wichtigste im Haushalt aneignen. Die Kurse starten im August 2020. 

Johanna Schaufelberger leitet die Sparte Bäuerinnen und Gesundheit am Strickhof und erklärt im Interview, warum und für wen es sich lohnt, einen der beiden neuen Kurse zu besuchen. 

Für welche Personen sind die beiden neuen Haushaltskurse gedacht? 

Johanna Schaufelberger: Für alle Männer und Frauen, die ihre Kompetenzen im Haushalt verbessern möchten. Leute, die etwas dazulernen wollen, weil es ihnen bis anhin keine Freude machte oder sie effizienter werden möchten. Wenn man etwas gut kann, macht es ja auch mehr Freude. 

Welche Kompetenzen vermittelt der Kompaktkurs? 

Der Kompaktkurs findet an sechs Samstagen statt und vermittelt die Basics im Haushalt. Am Morgen wird jeweils gekocht und am Nachmittag sind Wäsche und Reinigung die Themen. Mit diesem Kurs wollen wir vor allem Leute ansprechen, die während der ganzen Woche arbeiten oder studieren. Vielleicht kommen ja Eltern auf die Idee, ihren bald erwachsenen Kindern einen solchen Kurs zu schenken, statt einen Sprachaufenthalt im Ausland. Da würden sie etwas Nützliches für das ganze Leben lernen. 

Welche Kompetenzen vermittelt der Komplettkurs? 

Der Komplettkurs findet jeweils montags statt. Der Komplettkurs geht weiter als der Kompaktkurs. Beispielsweise werden wir auch Früchte und Gemüse konservieren, Essensresten lernen zu verwerten, Einkaufskriterien thematisieren, die Zeit planen, etc. Auch hat das Gestalterische mit Werken und Dekorieren seinen Platz, um das häusliche Umfeld zu verschönern. Bei diesem Kurs können wir Lehrpersonen vielmehr auf Wünsche und Fragen der Teilnehmenden eingehen. Wir haben vor allem ein Interesse von jungen Müttern wahrgenommen, die mit der Familiengründung ihr Wissen im Haushalten verbessern wollen, sowie von Männern um das Pensionsalter, die im Haushalt einen Beitrag leisten wollen. Der Kurs steht aber allen offen! 

Warum lohnt es sich, einen der beiden Kurse zu besuchen? 

Ich bin überzeugt, dass mit mehr Können im Haushalten die Lebensqualität verbessert werden kann. Mir ist während der Coronakrise aufgefallen, dass die Leute wieder vermehrt gekocht und gebacken haben. Dass sie ihre Werke fotografiert und in den sozialen Medien gepostet haben, zeigt ja, dass das Selbermachen sehr toll sein kann. Natürlich muss man bereit sein, etwas zu investieren. Aber schliesslich lässt sich mit klugem Haushalten eine Menge Geld sparen und gleichzeitig können wir unseren ökologischen Fussabdruck verkleinern.  

Wie lässt sich mit klugem Haushalten Geld sparen? 

Wer schlau einkauft, spart Geld. Wer kochen kann und so weniger verarbeitete Lebensmittel kaufen muss, spart ebenfalls Geld. Wer seinen Körper gesund ernährt, ist weniger krank und wer seine Wohnung und Kleider richtig pflegt und unterhält, braucht weniger Neuanschaffungen. Das spart alles Geld.  

Wie können wir den ökologischen Fussabdruck verkleinern? 

Zu 90% beeinflussen wir unseren ökologischen Fussabdruck bei Entscheiden im Haushalt. Zum Beispiel wo und wie eingekauft wird, wie man sich ernährt, wie viele Kleider man kauft und wie sie am besten gewaschen werden. Wer ein Reinigungsmittel in seiner ökologischen Wirkung beurteilen kann und weiss, dass eigentlich drei Produkte genügen, um das ganze Haus zu putzen, schont die Umwelt und spart gleichzeitig Geld. Aber für all diese Entscheide muss man über Wissen verfügen. Dafür sind diese Kurse da. 

Weitere Informationen sowie Kursanmeldung unter: "Nachhaltig haushalten"

 



Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Public-Veranstaltungen