Pflanzenschutz aktuell Feldbau 11. März

12.03.2020

Raps

Stängelrüssler
Die Stängelrüssler sind bei nasskaltem Wetter etwas weniger aktiv. Bei Frost oder Schnee gehen sie in eine Kältestarre, sterben aber nicht ab. Auszählungen im Rahmen des Ressourcenprojektes PFLOPF haben sehr unterschiedliche Resultate ergeben. Man hat zwischen 0 und 75% (frühe Lagen) der Pflanzen mit Einstichen ausgezählt. Die Bekämpfungsschwelle für Raps mit Stängelhöhe 1-5 cm lautet 10-20% der Pflanzen mit Einstichen, in regelmässig stark befallenen Regionen ab ersten Einstichen.
Wenn der Raps bereits 5-20 cm gross ist (Stadium DC 37), sind 40-60% der Pflanzen mit Einstichen notwendig. Nun gilt es eine möglichst regenfreie Phase zu finden, um sofern nötig eine Behandlung durchzuführen. Die Prognose wechselt ständig. Nach den Prognosen von heute Dienstag, könnte es am Wochenende trockenes Wetter geben. Auf sehr kiesigen Böden (Rafzerfeld) ist unter Umständen nach einem bis zwei regenfreien Tagen eine Durchfahrt möglich. Nasse Böden oder Stellen mit stehendem Wasser dürfen nicht behandelt werden, weil das Insektizid im Boden nicht abgebaut wird, sondern im Wasser gelöst via Drainage in den Bach gelangen kann.
Da die Käferweibchen viele Eier ablegen, kann eine spätere Behandlung durchaus auch noch wirtschaftlich sein, wie Beobachtungen aus dem letzten Jahr zeigten. Die geltenden Drift- und Abschwemmauflagen (Meter bzw. Punkte) Ihres Mittels finden Sie im Mittelheft auf Seite 23.

Weizen

Der Weizen befindet sich im Stadium DC 13-30, je nach Saatzeitpunkt. Bestände die bereits im DC 30 sind, sollten bei nächster Gelegenheit mit CCC verkürzt werden. Wenn dies nicht möglich ist, kann ab Stadium DC 31 – 32 mit Moddus, Metro Class, Milo, Trinexx Top oder Medax gearbeitet werden. Ein Feldrundgang ist auch bei schlechtem Wetter möglich. Man kann die Kulturen begutachten (das gilt übrigens auch für Raps) und diverse Kontrollen machen: In welchem Stadium ist die Gerste oder der Weizen? Wie viele und welche Unkräuter sind vorhanden? Hat es bereits Krankheiten wie Mehltau, Rost oder Septoria auf älteren Blättern? Auch hier gilt: Keine Behandlung mit Herbiziden wenn der Boden noch wassergesättigt ist insbesondere mit Isoproturon (Aufbrauchfrist: 1.7.2020).  

Eiweisserbsen

Die Unkrautbehandlung in Eiweisserbsen, wenn sie nicht bereits im Herbst im Vorauflauf gemacht wurde, sollte auf möglichst kleine Unkräuter erfolgen. In der Grundwasserschutzzone S2 darf kein Bentazon (Basagran SG, Bentazon Super, Bentazon 480, Effican, Kusak, Pedian, Troy) und auch kein Pethoxamid (Successor 600, Colzaphen, Rodino ready) eingesetzt werden. Auch wenn Sie nur schon in der Nähe von Grundwasserschutzzonen Erbsen anbauen, sollten Sie diese mit den oben genannten Wirkstoffen nicht bei nassen Bodenverhältnissen behandeln oder vernässte Stellen auslassen.



Downloads