SRF-Dreh «Mini Schwiiz, dini Schwiiz»

19.02.2020
Angela Jetter und Sabine Bosshard warten gespannt auf die Gäste.

Die SRF-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» über die Stadtteile von Winterthur wurde Mitte Februar 2020 ausgestrahlt. Der Strickhof konnte für den Stadtteil Wülflingen für Punkte sorgen. Angela Jetter aus Wülflingen fand mit Sabine Bosshard, Lehrperson der Sparte Bäuerinnen und Gesundheit am Strickhof, eine Kräuterfachfrau, die am Drehtag im letzten November die fünf Personen aus Winterthur in die Welt der Kräuter einführte.

Im kleinen Chalet am Strickhof Wülfingen duftete es herrlich nach frischen Kräutern, die Sabine Bosshard zuvor im Strickhof-Kräutergarten geerntet hatte. Die letzten Vorbereitungen wurde getroffen, dann kam auch schon das vierköpfige Fernsehteam anmarschiert und sah sich den Drehort an. Nach ein paar Korrekturen machten sich alle bereit für die drei Frauen und zwei Männer, die bei der Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» die Stadtteile von Winterthur vorstellten.

Stärkungsgetränk

Sabine Bosshard begrüsste sie mit einem Barley water auf dem Sitzplatz vor dem Chalet. Barley water entsteht, wenn man Rollgerste zwei Stunden in Wasser kocht. Das Stärkungsgetränk wirkt mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wirksam gegen Magen-Darm-Erkrankungen und weiteren Krankheitssymptomen. Nach dem Willkommensdrink und einer Begrüssungsrede von Sabine Bosshard durften die fünf Teilnehmenden im heimeligen Chalet ein Kräutersalz mit frischen Kräutern herstellen.

Auch wenn den Teilnehmern der kulinarische Zwischenhalt am Strickhof bestens gefallen hat, reichte es Angela Jetter mit Wülflingen doch nicht für den gesamten Sieg. Dieser ging an den Stadtteil Winterthur Stadt mit Zora Roth Wirz.



Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Public-Veranstaltungen