Pflanzenschutz aktuell Feldbau 6. November

07.11.2019

Saison-Ende

Die Temperaturen fallen, die Pflanzenschutzsaison ist nun definitiv vorbei. Nun gilt es die Spritze und auch die Mittel frostsicher zu lagern. Wir bedanken uns fürs Interesse am Aktuell. Das nächste Aktuell erscheint im März 2020.

Spritze Einwintern

Spritze reinigen und frostsicher lagern
Bevor die ersten Fröste den Winter ankünden, soll die Feldspritze gründlich gereinigt, Instand gestellt und entweder mit Frostschutz gegen Frostschäden geschützt werden oder an einem frostsicheren Ort abgestellt werden. Allenfalls steht eine Revision an oder beschädigte Teile müssen ausgetauscht werden, so dass das Gerät funktionstüchtig eingewintert wird. Bitte beachten Sie, dass Reinigungswasser (der gespülte Tank kann immer noch einige Gramm Wirkstoff beinhalten) NIE in die Kläranlage geleitet werden darf. Die Spritze muss auf dem Feld gespült werden, eine Nachreinigung erfolgt dann auf dem Güllenloch oder dem Spritzenreinigungsplatz, wo das Reinigungswasser ins aktive Güllenloch oder beispielsweise in eine Verdunstungsanlage (Bsp. Biobac) geleitet wird. Ist so etwas noch nicht vorhanden, informieren Sie sich welche Systeme auf dem Markt erhältlich sind und überlegen Sie sich, was am besten auf ihren Hof passt. Wir unterstützen Sie dabei gerne. Auf der Webseite der Agrocontrol oder des Strickhofs finden Sie weitere Informationen.

Inventur erstellen

Pflanzenschutzmittel-Resten erfassen
Bei gewissen Pflanzenschutzmitteln, wie beispielsweise Wuchsstoffen (Banvel, MCPB etc.) oder Wachstumsregler (Moddus, Cerone, Medax etc.) können bereits kühle Herbsttemperaturen von + 5 bis 10 Grad die Wirksamkeit des Wirkstoffes reduzieren. Bevor also Frost auftritt, müssen die Mittel inventarisiert und an einem frostsicheren Ort gelagert werden. Leere Gebinde sind via Hauskehricht zu entsorgen. Solche Gebinde nicht zusätzlich am Lavabo ausspülen! Nie Resten in die Kanalisation gelangen lassen! Mittel mit alten Etiketten (rotes oder gelbes Band auf der Etikette) oder „neuere“ mit abgelaufener Aufbrauchfrist (=verbotener Einsatz) können dem Händler zur Entsorgung gratis zurückgegeben werden. Nach dem Ablauf der Aufbrauchfrist (Vermerkt im Mittelheft oder im Verzeichnis des BLW nicht mehr aufgeführt) dürfen solche Produkte nicht mehr auf dem Betrieb gelagert bzw. eingesetzt werden. Das Inventar bzw. die Resten müssen bei der Planung im Winter eingeplant und somit vor neuen Mitteln aufgebraucht/eingesetzt werden.


Das war das letzte Pflanzenschutz aktuell des Jahres 2019. Ab Mitte März 2020 schreiben wir wieder auf, was Sie achten müssen und wir teilen Ihnen unsere Beobachtungen mit. Wir danken für das Interesse am „Aktuell“. Gerne nehmen wir Wünsche oder Kritik entgegen.

Das Pflanzenschutz-Team Fiona Cimei, Georg Feichtinger und Markus Hochstrasser wünscht Ihnen alles Gute und Glück in Feld und Stall. Gerne beraten wir Sie im kommenden Jahr wieder kompetent und aktuell.


Anmerkung:
Viele Mittel haben in den letzten Jahren neue Gewässerschutz-Auflagen erhalten. Die Agridea hat die Mittel mit ihren möglichen Auflagen in einer Tabelle zusammengefasst. Unter Downloads finden Sie diese Zusammenstellung



Downloads