Mit Begeisterung zum Erfolg

15.04.2019

Letzte Woche durften die Absolventinnen und Absolventen der Landwirtschaftlichen Handelsschule am Strickhof in Lindau ihre Diplome in Empfang nehmen. Das Businessplan-Projekt «CBD Hanfblüten-Öl» überzeugte die Gäste am meisten.

«Habt keine Angst vor den Anforderungsprofilen in Stelleninseraten!» Diesen Rat gab Referent Andreas Bucher den Absolventinnen und Absolventen der Landwirtschaftlichen Handelsschule letzte Woche an ihrer Diplomierung mit auf den Weg. Sie würden nun alles mitbringen, um in allen vor- und nachgelagerten Bereichen der Landwirtschaft Fuss fassen zu können. Auf dem Arbeitsmarkt brauche es vor allem Engagement und Begeisterung, dies sei grundlegend relevant für den Erfolg, sagte Bucher, der vor zehn Jahren die Handelsschule und danach die Höhere Fachschule am Strickhof absolviert hatte und heute mit seiner Firma «Involve» und fünf Mitarbeitern im Bereich digitalisierter Kommunikation tätig ist.

Offen für Veränderung

Während 20 Wochen haben sich die 26 Absolventinnen und Absolventen der Landwirtschaftlichen Handelsschule über das Winterhalbjahr ein vertieftes Wissen angeeignet, vorwiegend im kaufmännischen Bereich, in der Informatik und der Allgemeinbildung. Nun seien sie befähigt, ein landwirtschaftliches Unternehmen zukunftsorientiert zu führen, sagte Gerd Mayer, Leiter der Handelsschule am Strickhof. Die Schülerinnen und Schüler kamen aus zehn verschiedenen Kantonen, «diese interkantonale Zusammensetzung fördert die Kreativität und bereichert den Lehrgang», sagte Strickhof-Direktor Ueli Voegeli bei der Begrüssung. Er wünschte den Diplomandinnen und Diplomanden die heute in der Landwirtschaft nötige und entscheidende Offenheit für Veränderungen und Neues.

Businesspläne

Während der Handelsschule haben die Lernenden zu viert ein Businessplan-Projekt erarbeitet. Zwei Gruppen durften an der Diplomfeier ihre Projektidee den Gästen vorstellen. Das Team «Hotpot to go» will im Bündnerland ihren Kunden in herrlicher Umgebung einen gemütlichen Aufenthalt in einem Hotpot bieten, mit Spezialitäten wie einer Bündner Platte oder Fondue aus Alpkäse. Das Team «CBD Hanfblüten-Öl» aus dem Thurgau will aus Hanfblüten eine Alternativmedizin für den regionalen Vertrieb herstellen. Das Öl ist schmerzlindernd, entzündungshemmend und antibakteriell. Schliesslich durften die anwesenden Gäste ein Projekt zum Sieger erküren. Die Entscheidung fiel knapp zu Gunsten der Hanfblüten-Öl Produzenten aus.

Bildung geht weiter

Vor dem genüsslichen Apéro-Riche aus der Strickhof-Küche konnten die Absolventinnen und Absolventen ihre Handelsdiplome von Ueli Voegeli und Gerd Mayer in Empfang nehmen. Bester Absolvent und Empfänger der Glocke des Strickhof-Vereins ist Gabriel Huber aus Dietschwil SG, gefolgt von Dennis Gallo aus Felben-Wellhausen TG und Christa Zürcher aus Trubschachen BE. Die Mehrheit der Absolventinnen und Absolventen beginnen nach der Handelsschule gleich die Höhere Fachschule am Strickhof, für den Abschluss Agrotechnikerin/Agrotechniker HF.



Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Public-Veranstaltungen