Schlussfeier Tierpflege vom 12. Juli

14.07.2018

27 Tierpflegerinnen und Tierpfleger feierten am 12. Juli am Strickhof in Wülflingen ihren Ausbildungsabschluss.

«Ich begrüsse Sie alle ganz herzlich zur Schlussfeier Grundbildung Tierpflege, die drei Jahre dauert und welche 27 von 28 Absolventinnen und Absolventen erfolgreich abgeschlossen haben». Mit diesen Worten eröffnete Oliver Wegmüller, Bereichsleiter Tierberufe, die Schlussfeier Tierpflege vom 12. Juli am Strickhof in Wülflingen und leitete dann über zum Showact. Die Lernenden Tierpfleger/-in im zweiten Lehrjahr hatten diese gelungene Tanz-Darbietung unter der Leitung von Sportlehrerin Carmen Kappenberger einstudiert.

Bestes QV Tierpflege am Strickhof
Anschliessend startete Erik Meier, Leiter Grundbildung Landwirtschaft & Tierberufe, die Begrüssungsansprache mit einem Lob an die Lernenden: «Sie haben mit dem besten Qualifikationsverfahren aller Tierpflege-Jahrgänge am Strickhof ein erstes Berufsziel mit Bravour gemeistert». Weiter gratulierte er ihnen zu ihrer Leistungsbereitschaft und Charakterstärke, die sie gezeigt hätten und verglich die Lehrabschlussprüfung mit der Königsetappe der Tour de France. Auch Dr. Hans Sigg, Vorstandsmitglied des Schweizerischen Verbands für Bildung in Tierpflege (SVBT), wandte sich mit einem Grusswort von Seiten der Organisation der Arbeitswelt (OdA) Tierpflege an die Absolventinnen und Absolventen. Er erinnerte sich ans Jahr 2001 zurück, als der erste Jahrgang mit der Lehre Tierpfleger/-in lanciert worden war und betonte: «Die Zeiten und das Umfeld haben sich in der Zwischenzeit verändert». Die Tiere seien zwar immer noch dieselben – verändert habe sich aber die Wahrnehmung der Tiere durch die Menschen: «Heutzutage sind Tiere Mitgeschöpfe und Partner der Menschen». Weiter ermunterte er die Lernenden, diese veränderte Einstellung zum Tier zu nutzen und appellierte weiter an ihre Hartnäckigkeit und ihren Durchhaltewillen, um mit Erfolg im Berufsleben voranzukommen.

Geschenke für die Lernenden und Hunde-Show
Nach dieser Rede folgte der Höhepunkt der Schlussfeier: die Auszeichnung der Lernenden. Zuerst ehrten die Strickhof-Lehrpersonen die vier besten Absolventinnen und Absolventen und übergaben ihnen Gutscheine, gesponsert vom Strickhof. Daraufhin übergaben sie allen Absolventinnen und Absolventen ein Gratulationsschreiben des Berufsverbandes zusammen mit einer Sonnenblume und einem Strickhof Honig. Die eidgenössischen Fähigkeitszeugnisse werden die neuen Tierpflegerinnen und Tierpfleger direkt durch die kantonalen Berufsbildungsämter erhalten. Den ersten Teil der Feier beschlossen zwei Absolventen, indem sie über ihre Ausbildungszeit sprachen und in einer eindrücklichen Präsentation darauf eingingen, was die Arbeit eines Tierpflegers in einem Zoo alles beinhaltet und bedeutet.
Als letzter Teil der Schlussfeier fand eine Vorführung der Gruppe «DiscDog-Events & Dogfrisbee-Glattal» draussen auf der Wiese statt. Die Zuschauerinnen und Zuschauer zeigten sich begeistert über die Fähigkeit der Hunde, Frisbees in der Luft aufzufangen und diese ihren Trainerinnen zurückzubringen.
Der offizielle Teil endete schliesslich mit einem feinen Apéro für die frisch gebackenen Tierpflegerinnen und Tierpfleger - zusammen mit ihrer Familie, ihren Freunden und den Berufsbildnern. (weid)



Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Public-Veranstaltungen