Beerenexkursion Obstfachleute EFZ

28.06.2018

Ende Juni stand auf dem Stundenplan der zukünftigen Obstfachleute vom Strickhof am Nachmittag eine Lehrfahrt zum Thema Beerenanbau. Ziel der Exkursion waren zwei Betriebe im Kanton Zürich mit sehr unterschiedlicher Ausrichtung.

Intensive Beerenproduktion für den Grosshandel
Die erste Station der 10 Obstbauschüler mit ihrem Fachlehrer Hagen Thoss war der Betrieb Schibli in Otelfingen zur Grenze in den Aargau. Ein Beerenbaubetrieb der, geführt von Heinz Schibli und seinem Sohn, als Hauptkulturen bei den Beeren Erdbeeren und Himbeeren kultiviert. «Eine hohe Qualität der Beeren und eine lange Marktversorgung stehen dabei im Vordergrund», erklärte Heinz Schibli beim Rundgang durch die Felder und Folienhäuser. Erdbeeren produziert Schibli von Ende April bis November, Himbeeren hat er im Angebot von Juni bis zum ersten Frost. Das ist nur mit dem Einsatz von Folienhäusern und Substratkulturen auf Stellagen möglich. So bekamen die Berufsschüler einen Einblick und Informationen aus erster Hand über den intensiven Anbau von Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren.

Beeren für den Hofladen vom Talacherhof
Als zweiten Betrieb besuchten die Berufsschüler den Talacherhof bei Illnau, der von den Brüdern Vollenweider mit ihren Eltern geführt wird. Zu Beginn bekamen alle zur Stärkung und Erfrischung ein feines Glace aus hofeigener Produktion.
Der Verkauf ist auf Direktvermarktung über den Hofladen und einzelne Läden ausgerichtet.
Die Strauchbeeren sind meist als Substratkultur in Töpfen geführt, und dass diese Produktionsform auch Nachteile hat, wurde den Lernenden Obstfachleuten im Gespräch mit Patrick Vollenweider sehr deutlich. Doch die Vorteile überwiegen, denn es könne am gleichen Standort, unter stabilen Witterungsschutzsystemen, hohe Erträge von guter Qualität erzielt werden.

Die zahlreichen Fragen an die Betriebe und die Aufmerksamkeit der Lernenden zeigten deutlich, dass die Fachexkursion sicherlich bleibende Informationen und Eindrücke hinterlassen hat.



Zusätzliche Informationen zum Inhalt