Berufsmaturitätsschule Natur, Landschaft und Lebensmittel (BMS)

07.07.2016

29 Lernende der BMS Natur, Landschaft und Lebensmittel am Strickhof haben ihre Berufsmaturität erreicht. An den Feierlichkeiten vom 6. Juli nahmen über 100 geladene Gäste teil.

Für die Absolventinnen und Absolventen der Berufsmaturitätsschule Natur, Landschaft und Lebensmittel (BMS) Strickhof erfolgte am 6. Juli die Krönung ihrer Schulzeit am Strickhof in Lindau: die Abschlussfeier. Die offizielle Begrüssung des Publikums hielt Ueli Voegeli, Direktor am Strickhof. In seiner Rede hob er die Tatsache hervor, dass die 29 BMS-Lernenden 12 verschiedene Berufe erlernt hatten oder ausübten, die BMS also nicht «multi-kulti», aber «multi-professionell» sei. Weiter wünschte Ueli Voegeli den BMS-Absolventinnen und –Absolventen, mit «Erfolg, Biss und Ausdauer auf dem Königsweg der Berufsbildung weiterzumachen». Anschliessend folgte die Ansprache von Max Binder. Der Präsident der Schulkommission des Strickhofs gratulierte den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen herzlich dazu, dass sie mit der Berufsmaturität einen wichtigen Meilenstein in ihrer beruflichen Karriere erreicht hatten. Nach einem musikalischen Intermezzo wandte sich Corinne Maurer, Leiterin der BMS, an die Lernenden und liess ihre BMS-Schulzeit mit 1‘440 Lektionen und den wichtigen Etappen Projektwoche, Präsentation der Berufsmaturitätsarbeit und Experimente Revue passieren. «Ein erreichtes Ziel ist das Ende eines Weges und der Anfang eines anderes», so das abschliessende Zitat der BMS-Leiterin. Anschliessend übergab Corinne Maurer zusammen mit der Klassenlehrerin Charlotte Hetata den glücklichen Absolventinnen und Absolventen ihre wohlverdienten Maturitätszeugnisse. Den zwei besten, beide mit der Note 5.6, übergab die BMS-Leiterin ein Geschenk in Form eines Barbetrags als Anerkennung für ihre Leistung. Der Drittplatzierte erhielt einen Fenaco-Gutschein. Nach einer weiteren musikalischen Einlage würdigte Jörg Büchi (Landwirt) aus der Klasse BMS berufsbegleitend in einem Schlusswort seine Strickhof-Schulzeit.
Im Anschluss  stiessen die Lernenden mit den anwesenden Gästen auf ihre frisch bestandene Berufsmaturität an. Ihren Erfolg konnten sie weiter bei einem feinen und reichhaltigen Apéro riche aus der Strickhof-Küche gebührend feiern. (weid)



Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Public-Veranstaltungen