Besondere Obstarten

02.05.2016

Ende April stand auf dem Stundenplan der zukünftigen Obstfachleute EFZ eine Exkursion zum Thema „Besondere Obstarten“ im Rahmen des gleichnamigen Wahlfachs. Ziel der Exkursion waren insgesamt drei Betriebe mit sehr unterschiedlicher Ausrichtung.



Minikiwi und Baumnüsse

Die erste Station der Obstbauschüler des Strickhofs mit ihrem Fachlehrer Hagen Thoss war der Betrieb Keller in Truttikon ZH mit seiner rund 30-jährigen Minikiwi-Plantage, einer der ältesten nördlich der Alpen.  Hier gab es rege Fachdiskussionen zwischen den Lernenden und dem Praktiker David Keller, der durch die Anlage führte. Es wurde deutlich, dass Minikiwi durchaus ein interessantes Nischenprodukt ist. Anschlissend besuchte die Klasse noch die Nusspflanzung vom Betrieb Zahner ganz in der Nähe.

 

Wildbeeren in grossen Stil

Bei der zweiten Station der Reise erlaubte der Betrieb Räss Wildbeeren einen Blick in den Intensivanbau von verschiedenen Wildobstarten. Aronia, Goji und vieles mehr wird auf rund 20 ha nach den Bio-Richtlinien angebaut. Hans Räss und sein Simon zeigten worauf es bei den wenig verbreiteten Beerenarten ankommt. Für die Lernenden ein nicht alltäglicher Einblick in einen Spezialbetrieb der Beerenbranche.



Zusätzliche Informationen zum Inhalt