Düngung aktuell KW 14/2016

08.04.2016
Lassen sich Düngerkörner „pulverisieren“, haben sich die Nährstoffe gelöst. (Quelle: Daniel Widmer)

Lassen sich Düngerkörner „pulverisieren“, haben sich die Nährstoffe gelöst. (Quelle: Daniel Widmer)

 

 

 

 

 

 

Düngerkörner lösen sich auch mit nur wenig Feuchtigkeit auf
Stand der Beobachtungen vom 04.04.2016

Vielen Ortes wurde die Schossergabe beim Getreide schon vergangene Woche ausgebracht. Aufgrund des Entwicklungsstadiums und der angekündigten Niederschlägen machte dies auch Sinn. Jedoch blieben die Niederschläge häufig aus oder die Menge war sehr gering. Damit ein Stickstoff-Düngerkorn aufgelöst wird, braucht es jedoch auch nicht viel Wasser. Ein richtiger Tau, wie er in den vergangenen Tagen, reicht bereits aus, damit der Stickstoff aus dem Korn gelöst wird. Meist bleibt dann einfach das Korn als Hülle noch zurück. Sie können dies selber im Feld überprüfen. Wenn die Düngerkörner bei blosser Berührung „zerbröseln“ kann davon ausgegangen werden, dass der Stickstoff aufgelöst wurde (siehe Abbildung).

Die feinen Wurzelhaare, welche Nahe an der Oberfläche sind, konnten sicherlich einen Teil vom Stickstoff aufnehmen. Aber auch hier läuft die Aufnahme wegen den eher trocknen Bedingungen etwas zögerlich. Mit den nun angekündigten Niederschlägen wird auch die Mineralisierung einen Schub erleben.



Downloads

Zusätzliche Informationen zum Inhalt