Obstbau

Obst baut der Strickhof auf einer Fläche von 4.65 ha an, sowohl in Lindau als auch in Wülflingen. Den Hauptanteil machen die Tafeläpfel aus. Des Weiteren baut des Obstbauteams auch Birnen, Süss- und Sauerkirschen, Zwetschgen und ein breites Sortiment an Beerenobst für den Frischverzehr an. 100 Hochstämme für die eigene Mostproduktion stehen in Wülflingen im Anbau. Im Herbst wurden ein Versuch zum gedeckten Anbau von Aprikosen gepflanzt.

Die geernteten Früchte und daraus verarbeitete Produkte, wie z. B. als Pausenäpfel und Süssmost für die Mensa Lindau und Wülflingen verwendet. Auch werden unsere Früchte und Produkte im Hofladen und an weitere Kunden verkauft. Die Vermarktung erfolgt also in der Hauptsache als Direkt- und Selbstvermarkter, ein kleiner Teil geht in die en gros-Vermarktung.

All dies dient zur Ausbildung der Strickhof-Lernenden im »Grünen Klassenzimmer». Hier können die Schüler der verschiedensten Ausbildungsgänge direkt am Lernobjekt üben. So stehen neben den Bäumen und Sträuchern auch Maschinen und Geräte aus dem täglichen Obstbaualltag zur Verfügung.

Am Strickhof werden unter anderem die angehenden Obstfachfrauen – und Männer EFZ der Deutschschweiz beschult.  Überbetriebliche Kurse (Ük) und weitere Kurse, wie z.B. Schnittkurse Hochstämme oder der Süssmosterkurs runden das Angebot ab.

Aber auch für die Fachstelle Obst am Strickhof bewirtschaftet der Obstbaubetrieb Flächen für aktuelle Versuche. So stehen Sortenversuche in Zusammenarbeit mit der Sortenzüchtung der Agroscope. Dabei werden die Neuzüchtungen auf Ihre Sorteneigenschaften geprüft und spezielle Sortimente auf Ihre Resistenzen gegen Feuerbrand, Marssonina.

Neu kommen Strategien gegen Invasive Schädlinge wie Kirschessigfliege, Marmorierte Baumwanze und der Mittelmeerfruchtfliege dazu. Durch die eingeschleppten Insekten wird durch fehlende natürliche Gegenspieler und gezielten Bekämpfungsmöglichkeiten die Volleinnetzung der Obstanlagen immer mehr zum Thema.

Hier geht's zum Plan der Obstanlage in Lindau und Winterthur-Wülflingen.

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Bereichsleitung

Bereichsleitung

Andreas Klöppel

Andreas Klöppel

Ausbildungs- + VersuchsbetriebTelefon:+41 58 105 98 39E-Mail:Infos zur Person