Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung Obstbau

In drei Jahren zum Obstbaumeister und zur Obstbaumeisterin

Die Herausforderungen für den spezialisierten Obstanbau in der Schweiz haben in den letzten Jahren laufend zugenommen. Eine erfolgreiche Führung der Betriebszweige eines Obstbaubetriebes setzt nicht nur fundierte Kenntnisse in der Produktionstechnik voraus, sondern auch ein professionelles Management in der Unternehmensführung.
Die Betriebsleiterschule bietet Ihnen die perfekte Mischung aus vertiefter Produktionstechnik und angewandter Betriebswirtschaft.

Ziel unseres neuen Angebotes ist, eine optimale Grundlage für das erfolgreiche Führen eines Obstbaubetriebes und selbstverständlich für das Bestehen der Schlussprüfung  zu schaffen. Am Schluss der Ausbildung sollen Sie in der Lage sein, Betriebsanalysen praktisch anzuwenden und durch eine strategisch richtige Planung Ihr Unternehmen erfolgreich weiterzuentwickeln.
Dazu wenden die Lehrenden ganz unterschiedliche Lehrmethoden an und betreuen Sie während dem Erstellen Ihrer Arbeiten persönlich. Der gezielte Austausch zwischen den angehenden Obstbaumeistern und Obstbaumeisterinnen verstärkt diese individuelle Begleitung und führt Sie zu einer bewussten Auseinandersetzung mit den Stärken und Schwächen Ihres eigenen Betriebes.

Die Ausbildung führt nach zwei Jahren zur Berufsprüfung mit dem Titel Betriebsleiter/in Obstbau. Nach einem weiteren Jahr wird die Ausbildung mit der Höheren Fachprüfung mit dem Titel Obstbaumeister/in abgeschlossen.

Die Vorbereitungskurse für die Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung für Obstbäuerinnen und Obstbauern haben erstmalig im Herbst /Winter 2013/2014 begonnen.

Die Weiterbildung läuft und wird alle drei bis vier Jahre neu angeboten.

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Kontakt

Christine Rudmann

Christine Rudmann

Höhere BerufsbildungTelefon:+41 58 105 99 58E-Mail:Infos zur Person

Kontakt

Nicole Schlüssel

Nicole Schlüssel

Sekretariat Höhere BerufsbildungTelefon:+41 58 105 98 06E-Mail:Infos zur Person

Infoveranstaltung

Der Infomationsabend findet am 22. März 2016 um 19.30 Uhr in Lindau statt.

Anmeldeformular