Aufnahmebedingungen für die Höhere Fachschule

Aufgenommen werden Personen mit einem eidgenössischen Fähigkeitsausweis in den Bereichen Landwirtschaft und landwirtschaftliche Spezialberufe. 

Ein Jahr Berufspraxis ist Voraussetzung für die Aufnahme in die Höhere Fachschule Agrotechniker. Bei alternativen Ausbildungswegen in angrenzenden Berufen mit einer hohen Verbundenheit mit der Landwirtschaft ist eine Aufnahme individuell zu klären. 

Während der ersten Ausbildungsphase (Handelsschule) gilt die Aufnahme als provisorisch. Bei erfolgreichem Bestehen der Handelsschule ist die Aufnahme definitiv.

Anmeldeschluss ist jeweils Mitte August. Pro Jahr wird nur eine Klasse geführt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Für die Anmeldung benötigen wir das ausgefüllte Personalienblatt sowie eine aktuelle Meldebescheinigung wie laut Personalienblatt gefordert.

Zusätzliche Informationen zum Inhalt