Weizen Junior-Cup Update vom 12. April

12.04.2017
Übersicht der Parzellen am 12. April 2017

Übersicht der Parzellen am 12. April 2017

Sortenunterschiede und Unkrautdruck

 

Entwicklung und Unkrautsituation

Die Getreidebestände befinden sich am Anfang der Schossphase (DC 30-31), die frühesten Sorten stehen kurz vor dem 2-Knoten-Stadium.

Wo keine Herbizide eingesetzt wurden sind die Parzellen zum Teil stark verunkrautet; dabei dominieren weiterhin Ehrenpreis-Arten und Klebern. Besonders die kurzstrohige Sorte Nara lässt zurzeit noch Licht auf den Boden; in Parzellen ohne Unkrautbekämpfung leidet Nara besonders stark unter der Unkrautkonkurrenz.

Blattkrankheiten

Aufgrund des trockenen Wetters sind die Bestände grundsätzlich noch sehr gesund. Auf den bodennahen Blättern findet man wenige Septoria-Blattflecken. Wo das Stickstoff-Niveau bereits relativ hoch ist (100 kg N) zeigt die Sorte Combin (in der IPS-Mischung Isuela) Mehltaubefall auf den untersten Blättern und im unteren Halmbereich.

Wetterprognose

Meteoschweiz prognostiziert für das Osterwochenende willkommene Niederschläge. Dadurch werden die Düngergaben für die Weizenpflanzen verfügbar werden. Die Fachstelle Pflanzenschutz empfiehlt eine schonende Behandlung der zum Teil durch die Trockenheit gestressten Bestände (siehe Pflanzenschutz aktuell).

Feldbeobachtungen aus den einzelnen Verfahren

Detaillierte Beobachtungen der einzelnen Verfahren finden Sie im pdf-Dokument in der rechten Spalte («Feldbeobachtungen 12. April»)



Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Kontakt

Martin Bertschi

Martin Bertschi

Fachstellen & DienstleistungenTelefon:+41 58 105 98 76E-Mail:Infos zur Person
Katrin Carrel

Katrin Carrel

Fachstellen & DienstleistungenTelefon:+41 58 105 98 90E-Mail:Infos zur Person
Michael Möckli

Michael Möckli

Ausbildungs- & VersuchsbetriebTelefon:+41 58 105 99 47E-Mail:Infos zur Person