Anerkennung neue Berufsbildner/-innen

Zuständige Stelle:

Wer Lernende ausbilden will, benötigt eine Bildungsbewilligung. Diese wird von der Aufsicht betriebliche Bildung erteilt.

Anforderungen:

Für die Anerkennung genügt der Besuch der Landwirtschaftschule mit dem Abschluss Fähigkeitszeugnis nicht. Berufsbildner müssen mindestens den Fachausweis besitzen, d.h. die Betriebsleiterschule 1 besuchen und die entsprechenden Modulprüfungen erfolgreich absolvieren.

Die fachlichen Mindestanforderungen an die Berufsbildner sind im Art. 12 in der Verordnung über die berufliche Grundbildung festgehalten:

Art. 12 Fachliche Mindestanforderungen an Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Die fachlichen Mindestanforderungen im Sinne von Artikel 44 Absatz 1 Buchstaben a und b BBV an eine Berufsbildnerin oder einen Berufsbildner erfüllt, wer über eine der folgenden Qualifikationen verfügt:

  • a. einschlägiger Abschluss auf Stufe Berufsprüfung, höhere Fachprüfung oder höhere Fachschule;
  • b. einschlägiger Abschluss auf der Hochschul- oder Fachhochschulstufe und mindestens 2 Jahre Berufspraxis in den entsprechenden Tätigkeitsbereichen.

Anmeldung:

Wer die fachlichen Mindestanforderungen erfüllt, stellt mit dem Formular auf der rechten Seite, das Gesuch auf Anerkennung. Ebenso sind die Formulare Personalien und Betriebsdaten auszufüllen und beizulegen.

Anerkennung des Betriebes:

Nach der Anmeldung erfolgt eine Terminvereinbarung und Roland Grunder besucht den Betrieb in Begleitung einer Praxisvertreterin / eines Praxisvertreters. Auf einem Rundgang stellen Sie den Betrieb vor. Weiter wird die Wohnsituation für zukünftige Lernende überprüft. In einem Gespräch werden Rechte und Pflichten der Berufsbildner und insbesondere Fragen rund um den Lehrvertrag besprochen.

Auflagen:

Nach dem Betriebsbesuch wird grundsätzlich die Bildungsbewilligung ausgestellt, allenfalls noch mit der Auflage baldmöglichst die folgenden Ausbildungen nachzuholen:

  • Besuch des Einführungskurses für Berufsbildner (5 Tage)
  • Besuch des AgriTop Kurses (2 Tage)

Weiter meldet die Aufsicht betriebliche Bildung den Betrieb der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) und verlangt eine Überprüfung der Arbeitssicherheit auf dem Betrieb.

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Aufsicht betriebliche Bildung

Aufsicht betriebliche Bildung

Ursula Jenni-Heiniger

Ursula Jenni-Heiniger

Aufsicht betriebliche BildungTelefon:+41 58 105 99 10E-Mail:Infos zur Person

Kursprogramm Berufsbildner