Landwirt/-in mit eidenössischem Fähigkeitszeugnis und Berufsmaturitätsschule (EFZ + BMS)

Berufsprofil

Sie möchten den Beruf Landwirt/-in erlernen und suchen zugleich eine schulische Herausforderung? Sie sind interessiert an vertieften naturwissenschaftlichen Fragestellungen? Dann ist die lehrbegleitende Naturwissenschaftliche Berufsmaturitätsschule genau das richtige für Sie.

Sie haben nach ihrer Lehre noch weitere Pläne? Sie wollen zum Beispiel ein Studium in Agronomie absolvieren? Die Naturwissenschaftliche Berufsmaturitätsschule ist Ihr Sprungbrett um an die Fachhochschule zu gelangen.

Gut ausgebildete Fachkräfte mit einem fundierten Praxiswissen in der Landwirtschaftsbranche sind gefragt. Holen Sie sich Ihr Praxiswissen in der 3-jährigen Lehre zum Landwirt / zur Landwirtin und bereiten Sie sich mit der Naturwissenschaftlichen Berufsmaturitätsschule auf ein Agronomie-Studium vor!

Ausbildung und Abschluss 

Sie absolvieren die 3-jährige Grundausbildung zum Landwirt EFZ. Dazu gehören die praktische Ausbildung auf verschiedenen Landwirtschaftsbetrieben sowie die Berufsfachschule. Auf den Landwirtschaftsbetrieben werden Sie in die vielseitigen Aufgaben eines Landwirtes eingeführt und erlernen dessen praktisches Handwerk. In der Berufsfachschule wird Stoff im Bereich Tierhaltung, Pflanzenbau, Mechanisierung und Agrarwirtschaft vermittelt. Zusätzlich zum Berufskundeunterricht kommt die Berufsmaturitätsschule dazu. Hier werden Fächer wie Biologie, Chemie, Physik und Mathematik sowie Französisch, Englisch und Informatik unterrichtet. Auch Staatskunde, Recht und Wirtschaft gehören dazu. Die Ausbildung schliessen Sie mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis und dem Berufsmaturitätszeugnis ab.

Lehrbetriebsverbund Strickhof

Wenn Sie die lehrbegleitende Berufsmaturitätsschule besuchen, können Sie die praktische Ausbildung im Lehrbetriebsverbund Strickhof absolvieren. Im Lehrbetriebsverbund Strickhof profitieren Sie von den vielseitigen Betriebszweigen, die durch den Ausbildungs- und Versuchsbetrieb Strickhof sowie von verschiedenen Verbundbetrieben angeboten werden.

Sie schliessen einen 3-jährigen Lehrvertrag mit dem Lehrbetriebsverbund Strickhof ab. Im Rahmen dieses Verbundes werden Sie im Laufe ihrer Lehrzeit auf verschiedenen Betrieben und in verschiedenen Betriebszweigen zum Einsatz kommen.

In der heutigen Zeit spezialisieren sich die Betriebe immer mehr auf einige wenige Betriebszweige. Der Lehrbetriebsverbund Strickhof gibt Ihnen die Möglichkeit, trotzdem in vielen verschiedenen Betriebszweigen Erfahrung und Wissen zu sammeln, das Ihnen bei einem allfälligen Studium sehr zu Nutzen kommen wird. Sie absolvieren zum Beispiel ihr 1. Lehrjahr auf einem Milchwirtschaftsbetrieb mit Futter- und Ackerbau. Im 2. Lehrjahr sind Sie ein halbes Jahr auf einem Schweinezuchtbetrieb und ein halbes Jahr auf einem Betrieb mit Grossviehmast. Im 3. Lehrjahr könnten Sie mit 2 Monaten auf einem Obstbetrieb beginnen, dann einige Monate auf einen Betrieb mit einer Biogasanlage und einige Monate auf einen Betrieb mit Legehennen arbeiten und Ihr Lehrjahr auf einem Rebbaubetrieb abschliessen.

Weiterbildung

Die Naturwissenschaftliche Berufsmaturitätsschule öffnet Ihnen die Tore zum Besuch einer Fachhochschule, wie zum Beispiel die Fachhochschule für Agronomie in Zollikofen.

 

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Lehrgangsauskünfte

Lehrgangsauskünfte

Nerina Spalinger

Nerina Spalinger

Grundbildung Landwirtschaft & TierberufeTelefon:+41 58 105 98 18E-Mail:Infos zur Person

Schulsekretariat

Schulsekretariat

Barbara Gilgen

Barbara Gilgen

Schulsekretariat Grundbildung Landwirtschaft, Aktuariat PK96 Telefon:+41 58 105 98 08E-Mail:Infos zur Person

Lehrgangsdokumentation