Befall ALB in Winterthur

In Winterthur wurden innerhalb einer definierten Fokuszone die Bekämpfung und der Umgang mit Pflanzenmaterial per rechtsgültiger Kantonaler Verfügung angewiesen. Betroffene Personen sind verpflichtet, sich an die Massnahmen zu halten.
 

  • Meldepflicht: wer ALB-Käfer oder Bohrlöcher (Anzeichen von Befall) beobachtet, muss dies melden.
    Für Winterthur auf die Nummer: 052 267 30 00 oder    
  • restliches Kantonsgebiet: 058 105 98 00 oder    

Unterlagen für Pflanzenbesitzer in Winterthur

Plakat der Stadt Winterthur vom November 2013:

Liste der Massnahmen, die in der Fokuszone umgesetzt werden müssen. (per Verfügung vom 6.11.2012)

In der Fokuszone:

  • Es darf kein Stammholz, Brennholz und Schnittgut von Laubbäumen aus der Fokus Zone gebracht werden. Schnittgut (von Laubbäumen) ist bei der Grüngutsammelstelle (Sulzer-Allee, beim Kreisel Ohrbühlstrasse) zu deponieren. Die Stadtgärtnerei Winterthur veranlasst das Häckseln dieses Grüngutes an Ort und Stelle.
  • Verdächtige Symptome müssen der Fachstelle Pflanzenschutz bzw. der Stadtgärtnerei Winterthur (052 267 30 00) gemeldet werden (Meldepflicht). Die Adressen sind im Internet unter: www.alb‐zh.ch zu finden.
  • Stammholz und Brennholz aller Laubbäume darf die Fokuszone nur kontrolliert verlassen. Die Kontrolle dieses Holzes muss durch eine kantonal befugte Stelle erfolgen. Die Adressen dieser Stellen sind im Internet unter www.alb‐zh.ch zu finden.
  • Stammholz für Hackschnitzel (zur Energiegewinnung) muss  vor Ort gehäckselt werden.
  • Gartencenter müssen Ihre Bestände regelmässig kontrollieren. Beim Verkauf von Hauptwirtspflanzen mit einen Stammdurchmesser von > 4cm ist darüber Buch zu führen.
  • Wird im Privatbereich ein Baum gefällt und für Brennholz in der Fokuszone gelagert, ist das aufgespaltene Holz auf Bohrgänge oder Larven zu kontrollieren. Werden Bohrgänge oder Larven festgestellt ist dies der Stadtgärtnerei Winterthur zu melden. 
  • Das Sammeln von Brennholz durch Private ist verboten.

Plan Fokusszone

Liste der Massnahmen, die in der Fokusszone umgesetzt werden müssen! (per Verfügung vom 6.11.12), aktualisiert am 13.11.12

 

Plan Pufferzone

Liste der Massnahmen, die in der Pufferzone umgesetzt werden müssen! (per Verfügung vom 6.11.12)

Allgemeinverfügung vom 6.11.2012 für Winterthur

Verfügung vom BAFU an Kanton Zürich

Massnahmenplan gemäss BAFU

Informationen der Stadtgärtnerei Winterthur

 

Forst & Waldbesitzer

Anfragen betreffend ALB - Kontrolle von Stammholz, Brennholz und Schnittholz (gemäss Verfügung von 6.11.2012) vor dem Verlassen der Pufferzone sind an den Forstbetrieb Winterthur zu richten. Telefon Nummer: 052 267 57 22

Information zu Massnahmen in Pufferzone 3.12.12

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Mitteilungen ALB