Landschaftsqualität

Landschaftsqualitätsbeiträge sind ein neues Element in der aktuellen Agrarpolitik. Mit den Beiträgen sollen vielfältige Landschaften erhalten und gefördert, aber auch das Spezielle oder Typische einer Landschaft gepflegt und weiterentwickelt werden. Damit können Gegenden attraktiv gestaltet werden, und Betriebe womöglich zusätzlich zur landwirtschaftlichen Nutzung eine Wertschöpfung erzielen.

Es geht also um die ästhetischen Werte von Landschaften: was macht die Landschaft schön, vielfältig oder eigen? Um diese Fragen anzugehen, braucht es regionale Projekte und die Berücksichtigung von unterschiedlichen Bedürfnissen.

Der Kanton Zürich hat im Gegensatz zu anderen Kantonen die möglichen Projektregionen nicht fix festgelegt. Der Zürcher Bauernverband hat den Lead ergriffen und die landwirtschaftlichen Bezirke aufgefordert, mit Einbezug der Basis Projekte zu lancieren.

Mittlerweile, ab 2015, ist der ganze Kanton mit Landschaftsprojekten abgedeckt. Alle Bauernfamilien, die Massnahmen zur Gestaltung der Landschaft umsetzen, können Beiträge beantragen. Es sind 6 verschiedene Projekte entstanden: Zürcher Oberland, Pfannenstiel, Zürich Süd, Zürich-Unterland, Rafzerfeld, Winterthur-Andelfingen.

Das Vorgehen zur Anmeldung, der Massnahmenkatalog, die Projektgebiete und deren Unterteilung in Landschaftstypen sind unter aln.zh.ch aufgeschaltet.

Der Strickhof unterstützt Sie mit Auskünften, Coaching von Projekten und Umsetzen von Massnahmen auf dem Versuchsbetrieb.

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Kontakt

Barbara Stäheli

Barbara Stäheli

Fachstellen & DienstleistungenTelefon:+41 58 105 98 50E-Mail:Infos zur Person

Unsere Dienstleistungstarife