Düngung im ÖLN

Die Düngung ist eine der Schwerpunktthemen im ÖLN. In drei Bereichen bestehen daher Berührungspunkte:

  • 1. Nachweis der ausgewogenen Nährstoffbilanz für N und P. Die dazu vorgeschriebene Suisse-Bilanz wird routinemässige durch die Agrocontrol berechnet. Bei Bauvorhaben, Hofdüngerüberschüssen oder komplexeren Fragestellungen ist es sinnvoll, die Düngeberatung zu konsultieren.
  • 2. Bodenproben müssen mind. alle 10 Jahre auf allen düngbaren Bewirtschaftungsparzellen, grösser als 30 a erhoben werden. Geforderte Analyseparameter sind: P205. K2O pH, Bodenart und org. Substanz
  • 3. Bei P-Unterversorgung der Böden kann die Düngeberatung den zusätzlichen Bedarf berechnen, falls über den ganzen Betrieb der flächengewichtete P-Korrekturfaktor grösser als 1.1 ist. Die Bodenproben dürfen jedoch nicht älter als 5 Jahre sein.

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt