pH-Wert & Kalk

Der pH-Wert ist ein Indikator dafür, wie es um das Bodengefüge und die Verfügbarkeit der pflanzenrelevanten Nährstoffe steht. Bei besonders hohem wie auch bei besonders tiefem pH, werden die meisten Nährstoffe stärker im Boden gebunden und sind dadurch schlechter verfügbar. Die meisten Nährstoffe können bei einem pH zwischen 6.5 und 7.5 gut von den Pflanzen aufgenommen werden bzw. sind nicht im Boden fixiert.

Mit einer Kalkdüngung werden zwei Effekte erzielt. Das pH wird angehoben und die Bodenstruktur verbessert. Abhängig von der ausgebrachten Menge werden zwischen Meliorations- und Erhaltungskalkung unterschieden. Mit einer Meliorationskalkung wird das pH deutlich angehoben. Durch die Erhaltungskalkung kann das Boden pH stabilisiert werden.

Die wirksame Menge an Kalk in einem Kalkdünger ist immer in % CaO (Kalziumoxid) angegeben. Aus der nachfolgenden Tabelle kann entnommen werden, welche Menge CaO ungefähr ausgebracht werden sollte.

Zusätzliche Informationen zum Inhalt