Vernetzungsprojekte

Vernetzungsprojekte haben zum Ziel, die natürliche Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern, indem Biodiversitätsförderflächen (BFF) auf der landwirtschaftlichen Nutzfläche zu Gunsten ausgewählter Arten angelegt, aufgewertet und gepflegt werden. Grundlage bildet die  Direktzahlungsverordnung. Die Teilnahme an Vernetzungsprojekten ist freiwillig. Hat sich ein Bewirtschafter oder eine Bewirtschafterin jedoch zum Mitmachen entschieden, verpflichten sie sich, die Fläche bis zum Abschluss der achtjährigen Projektphase die Bewirtschaftungsvereinbarung einzuhalten. Diese Vereinbarung zur Bewirtschaftung schliessen sie mit der Trägerschaft des Projekts (in der Regel der Gemeinde) ab.

Detaillierte Informationen zu Vernetzungsprojekten finden Sie unter folgender Adresse: aln.zh.ch

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt