Der Strickhof Ausbildungs- und Versuchsbetrieb

Unser Fenster zur Praxis

Der kantonale Landwirtschaftbetrieb ohne Direktzahlungsanspruch wird an den Standorten Lindau und Winterthur-Wülflingen intensiv als Ausbildungs- und Versuchsbetrieb genutzt.

Unser Ausbildungsbetrieb ist, wie der Name schon sagt, auf die Ausbildung junger Landwirtinnen und Landwirte ausgerichtet. Der Betrieb dient als Anschauungsobjekt; das Lernen kann somit praxisnah gestaltet werden.

Mehrere Dutzend Versuche werden alljährlich in den verschiedenen Betriebszweigen angelegt – vor allem im Feldbau zusammen mit den Lernenden der höheren Lehrgänge. Die Versuche dienen sowohl der Ausbildung als auch der Beratung am Strickof und haben zum Ziel, praxisrelevante Fragestellungen zu prüfen sowie Wissen darüber zu generieren.

Die zahlreichen Strickof-Fachtage, -Fachkurse sowie diversen anderen Veranstaltungen ergeben jährlich rund 55'000 Besucherstunden. Der Betrieb steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Betriebsflächen

Flächen in Hektaren

Landwirtschaftliche Nutzflächen 69.70 30.55 100.25
Ackerland inkl. KW 44.95 10.85 55.80
Obstanlage 4.00 0.70 4.70
Reben -- 4.30 4.30
Gemüse, Garten 1.15 0.20 1.35
Chinaschilf 0.10 -- 0.10
Grünland 19.50 14.50 34.00
Anteil ökologischer Ausgleich 8.8 % 9.1 % 8.9 %
       

Parzellenpläne

 

Betriebszweige

Für Detailinformationen klicken Sie auf den entsprechenden Betriebszweig

Feldbau
  • Kulturen: Winterweizen (Saatgut), Futterweizen, Wintergerste, Sommergerste, Braugerste (Saatgut), Triticale, Hafer, Dinkel, Roggen, Ackerbohnen, Eiweisserbsen, Winterraps, Zuckerrüben, Silomais, Speisekartoffeln, Kunstwiese
  • Fruchfolgen: hier klicken
  • Zweck: Sorten- und Anbauversuche, Futter für die Nutztiere im eigenen Betrieb

Gemüsebau, Gärtnerei

  • Kulturen: Gemüse- u. Beerenanbau, Frühjahrspflanzen, Blumen, Kräuter
  • Zweck: Verwendung für hauseigene Gastronomie (Mensa) und Hofladen sowie für Fachunterricht Bäuerinnenschule und Weiterbildungsveranstaltungen
Obstbau
  • Kulturen: Kernobst, Steinobst, Holunder
  • Zweck: Verarbeitung zu Dörrobst, Apfelsaft u ä. Verwendung für hauseigene Gastronomie (Mensa) und Hofladen sowie für Fachunterricht Landwirt/-in und Weiterbildungsveranstaltungen
Rebbau
  • Kulturen: Weinreben, Tafeltrauben
  • Zweck: Verarbeitung zu Rot- und Weisswein. Verwendung für Hofladen und Weinshop.
Milchproduktion
  • Rassen: Brown Swiss, Holstein, Red Holstein
  • Zweck: Konsummilch-Produktion
Mutterkuhhaltung
  • Rassen: Charolais, Simmentaler
  • Zweck: Züchtung von mittel- bis grossrahmigen Tieren mit guter Bemuskelung für den Verkauf als Zuchttiere.
Grossviehmast
  • Rassen: Diverse Fleischrassenkreuzungen, Braun- und Fleckvieh
  • Zweck: Fleischproduktion (Terra-Suisse-Label)
Schweinehaltung
  • Rasse: Französische Landrasse
  • Zweck: Zucht und Mast
Legehennenhaltung
  • Rassen: H&N Brown Nick und H&N Supernick (Legehybriden)
  • Zweck: Verwendung für hauseigene Gastronomie (Mensa) und Hofladen sowie für Fachunterricht Landwirt/-in und Weiterbildungsveranstaltungen
Bienenhaltung
  • Zweck: Schaubienenstand in Lindau (ca. 30 Völker) und Bienenhaus in Winterthur-Wülflingen (ca. 10 Völker)
Verkaufsladen, Gärtnerei
  • Zweck: Verkauf der Produkte, die am Strickhof produziert werden

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Kontakt

Hanspeter Renfer

Leitung Ausbildungs- & VersuchsbetriebTelefon:+41 58 105 98 71E-Mail:Infos zur Person
Cornelia Renfer

Cornelia Renfer

Ausbildungs- & VersuchsbetriebTelefon:+41 58 105 99 55E-Mail:Infos zur Person